Download Das Handbuch Direct Marketing & More by Heinz Dallmer (auth.), Heinz Dallmer (eds.) PDF

By Heinz Dallmer (auth.), Heinz Dallmer (eds.)

Dr. Heinz Dallmer bringt seine Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Praxis im Direct advertising ein. Er hat dieses Arbeitsgebiet von Anfang an entscheidend geprägt und gestaltet, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Dallmer ist Leiter des Bereichs Dataworld, eines Zusammenschlusses von Unternehmen des Direct advertising und von Finanzdienstleistungen in Europa, sowie Geschäftsleitungsmitglied der arvato providers, Bertelsmann, Gütersloh.
Für seine unternehmerische Leistung wurde er im September 2000 in die corridor of popularity des Deutschen Direktmarketing Verbandes (DDV) berufen.
Heinz Dallmer ist gefragter Referent und Dozent renommierter Weiterbildungsinstitutionen in Europa, den united states und Fernost.
Alle Autoren sind Experten der Branche.

Show description

Read Online or Download Das Handbuch Direct Marketing & More PDF

Similar marketing books

Scoring Points: How Tesco Is Winning Customer Loyalty

* 10 million consumers in Britain are energetic contributors of Tesco Clubcard, the world's such a lot winning retail loyalty scheme

Krankenkassenmarketing in Online-Communities: Eine Feasibility-Studie am Beispiel von studiVZ

Die Autorinnen der Studie untersuchen die Potenziale von Marketingmaßnahmen gesetzlicher Krankenkassen im Rahmen von Online-Communities mit Fokus auf studiVZ, dem deutschen Marktführer unter den virtuellen sozialen Netzwerken.

Consumer Behavior & Marketing Strategy, Ninth Edition

This e-book takes a strategic examine client habit so as to advisor winning advertising actions. The Wheel of client research is the organizing consider the e-book. The 4 significant components of the wheel are purchaser have an effect on and cognition, customer habit, buyer setting, and business plan.

The Community Manager’s Playbook: How to Build Brand Awareness and Customer Engagement

Savvy businesses realize the price of a robust neighborhood. contemplate Nike and its group of runners, Nike+, and you’ll fast remember the fact that developing and fostering an internet neighborhood round a product or model is a strong technique to improve advertising efforts, achieve worthwhile perception into shoppers, bring up profit, enhance shopper loyalty, and increase customer support efforts.

Additional info for Das Handbuch Direct Marketing & More

Sample text

Lasslop, 2000). Damit kommt den Informationen hinsichtlich des aktuellen und zuklinftigen Wertes einer Kundenbeziehung unter Einbeziehung der damit zusammenhangenden AufWendungen flir die Unternehmung eine entscheidende Bedeutung zu (vgl. Comelsen, 2000; Glinter, 2001). 46 Heribert Meffert Strategieaspekte des Direct Marketing Untem hmen bezogener Individualisierung grad We/che Leis/llllgen? Externer Vemetzungsgrad Phaseobezug In welcher Phase der Kllndellbeziehllng? Mit we/chen Partnern ? Kundenbezogener Individualisierungsgrad Bei we/chen Kunden?

B. Dallmer, 1997; lyeriHill, 1996, S. 65). Hier soli Direct Marketing ganzheitlich als eine spezifische Auspragung des MarketingKonzepts definiert werden, das auf Basis moderner Informations- und Kommunikationstechnologien die Orientierung an individualisierten Kundenbeziehungen im Sinne eines echten Dialogs durch eine effiziente Personalisierung samtlicher Marketing-Parameter in den Mittelpunkt der unternehmerischen Handlungen stellt (vgl. z. B. Bruns, 1998; LoffleriScherfke, 2000, S. 44 fO. 44 Heribert Meffert Nutzenpotenziale des Direct Marketing aus U nternehmenssicht Hohe Flexibilitiit Genaue Zurecbenbarkeit Erstkaufer Effizienz dec Macktbearbei tung Haherer Wirkungsgrad Kundenbindung Kostenreduktion Geringere Streuverluste Chart 40 © l) ..

3 - 20. Deutsche Post: Direktmarketing Deutschland 2000, Studie 11, in: Focus Media-Guide 2001, S. 52 ( Deutsche Post: Direktmarketing Deutschland 2000, Studie 13. de/direktmarketing/informationenl Focus Media-Guide, Mai 2001, S. 52 - 55. : Das neue Bundesdatenschutzgesetz 2001, in: DuD - Datenschutz und Datensicherheit, Nr. 25, 2001, S. 377. : E-Mail-Recht: Was geht, was geht nicht? - Stand und Perspektiven, in: Ganz Direkt 2000/2001, hrsg. von w&vwerben und verkaufen, Landsberg am Lech, S. 61 - 62.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 12 votes