Download Demenzbegleiter: Leitfaden für zusätzliche Betreuungskräfte by Simone Schmidt PDF

By Simone Schmidt

Das erfolgreiche Buch für zusätzliche Betreuungskräfte jetzt in aktualisierter three. Auflage. Betreuungskräfte übernehmen eine wichtige Aufgabe in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz und tragen zur Verbesserung der individuellen Lebenssituation bei. Dieses Handbuch unterstützt nicht nur Alltagsbegleiter, sondern auch Ehrenamtliche und professionell Pflegende bei ihrer sinnstiftenden und anspruchsvollen Aufgabe. Verständlich werden alle wichtigen Grundlagen erläutert, um demenzerkrankten oder psychisch veränderten Menschen zu helfen, ihren Alltag zu bewältigen. Erfahren Sie mehr über: Krankheitslehre, Alltagsgestaltung und Beschäftigungsangebote, Betreuungsqualität, Erste Hilfe in schwierigen Situationen, Hauswirtschaft. Das Buch ist auf alle Inhalte der Fortbildung zur zusätzlichen Betreuungskraft nach § 87b SGB XI abgestimmt. Zusätzlich gibt es Tipps und Checklisten für das Praktikum, zur Reflexion und Selbstpflege. Für Betreuungskräfte in der Fortbildung und Praxis, und für alle Personen, die Menschen mit Demenz oder eingeschränkter Alltagskompetenz begleiten.

Show description

Read or Download Demenzbegleiter: Leitfaden für zusätzliche Betreuungskräfte in der Pflege PDF

Best german_11 books

Soziale Werte und Werthaltungen: Eine sozialpsychologische Untersuchung des Konzepts sozialer Werte und des Wertwandels

In der vorliegenden Arbeit wird versucht, eine sozialpsychologische examine von Werten und Werthaltungen durchzuführen, in der die Dimensionen von Werten umfassend bestimmt werden sollen. Das Thema macht es erforder­ lich, über den Rahmen der Sozialpsychologie hinauszugehen und Aspekte, Problemstellungen und Ansätze aus anderen Forschungsfeldern aufzugreifen.

Fehlzeiten-Report 2010: Vielfalt managen: Gesundheit fördern — Potenziale nutzen Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert jährlich umfassend über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Er beleuchtet detailliert das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen und stellt aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben vor.

Sauerstoffversorgung und Säure-Basenhaushalt in tiefer Hypothermie

Der Arbeit zusammengefaBten Angaben iiber die Patienten, die im hypothermen Herzstillstand mit Membranstabilisierung nach BRET SCHNEIDER operiert wurden. Frl. M. ETTER, Sekretarin der Klinik, dem Klinikabwart Herrn R. PFUND und den Operationsschwestern unter der Leitung von Sr. RUTH SUTTER verdanke ich ihre stete Hilfsbereitschaft.

Extra info for Demenzbegleiter: Leitfaden für zusätzliche Betreuungskräfte in der Pflege

Example text

1 Krankheitsbild Diabetes mellitus führt zu dauerhaft erhöhten Blutzuckerwerten, die wiederum zu Folgeerkrankungen vorwiegend an Augen, Nieren, Nervensystem, Herz, Gehirn und Blutgefäßen führen. Über unsere Nahrung nehmen wir Zucker in unterschiedlichster Form, z. B. als Stärke, zu uns. Während des Verdauungsprozesses wird die Stärke zu Glukose abgebaut und dann ins Blut transportiert. Der Blutzuckerspiegel steigt an und Insulin wird ausgeschüttet, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Durch das Insulin wird der Eintritt der Glukose in die Körperzellen ermöglicht, damit sie dort in Energie umgewandelt werden kann.

Daraus ergeben sich möglicherweise Hinweise auf weiterbestehende Sorgen oder auf ungelöste Probleme, auf Schuldgefühle, die den Betroffenen weiter quälen und selbstverständlich auch auf positive Ereignisse, die den Menschen auch im Alter noch glücklich machen. Betrachtet man häufige Verhaltensweisen von dementen Menschen, kann man oftmals den Auslöser für dieses Verhalten in der äußeren und inneren Biografie finden und dann entsprechend darauf reagieren. Im folgenden Abschnitt werden hierfür einige Beispiele dargestellt.

Im Dezember 1936 starb Einsteins Frau Elsa. 1939 brach der Zweite Weltkrieg aus. Aus Angst davor, dass in Deutschland an Atombomben gearbeitet wird, schrieb er einen Brief an Franklin D. Roosevelt, den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, um ihn auf die Möglichkeit von Atomwaffen hinzuweisen. 1946 machte er den Vorschlag einer Weltregierung, in der er die ⊡ Abb. 4 Albert Einstein. 3 44 Kapitel 3 · Umgang mit dementen Menschen einzige Möglichkeit für einen dauerhaften Frieden sah. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte Einstein zurückgezogen in Princeton.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 3 votes