Download Die Förderung der Forschung und die Geisteswissenschaften by Gerhard Hess PDF

By Gerhard Hess

In view that 1957, while the 1st Sputnik was once orbited into area, the dialogue of the backward prestige of medical and technical learn within the western international has given upward thrust to a repeated posing of the query as to the advantages and benefits of the arts (Geisteswissenschaften) in glossy society. quite in England such discussions have been carried on at excessive point and with vigorous curiosity. we're confronted as weIl with the query of the prestige of the arts, no matter if, as a notion and a procedure, they're as unequi vocal as they might look before everything look, or, even if one could communicate during this regard in their prestige and backward prestige; what reasons on might cite for this and what measures recommend themselves for an development of this case. these days, the concept that of humanities is mostly hired in a slim feel, dictated through heritage as a measurement of the self-evidence of guy. yet, this spectrum will be improved even additional. If one perspectives guy in his foundation, then all the historic disciplines might be integrated in a single, accomplished common historical past, differing, in fact, in its person components. If one perspectives guy in his modern features, i. e.

Show description

Read or Download Die Förderung der Forschung und die Geisteswissenschaften PDF

Best german_11 books

Soziale Werte und Werthaltungen: Eine sozialpsychologische Untersuchung des Konzepts sozialer Werte und des Wertwandels

In der vorliegenden Arbeit wird versucht, eine sozialpsychologische examine von Werten und Werthaltungen durchzuführen, in der die Dimensionen von Werten umfassend bestimmt werden sollen. Das Thema macht es erforder­ lich, über den Rahmen der Sozialpsychologie hinauszugehen und Aspekte, Problemstellungen und Ansätze aus anderen Forschungsfeldern aufzugreifen.

Fehlzeiten-Report 2010: Vielfalt managen: Gesundheit fördern — Potenziale nutzen Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert jährlich umfassend über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Er beleuchtet detailliert das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen und stellt aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben vor.

Sauerstoffversorgung und Säure-Basenhaushalt in tiefer Hypothermie

Der Arbeit zusammengefaBten Angaben iiber die Patienten, die im hypothermen Herzstillstand mit Membranstabilisierung nach BRET SCHNEIDER operiert wurden. Frl. M. ETTER, Sekretarin der Klinik, dem Klinikabwart Herrn R. PFUND und den Operationsschwestern unter der Leitung von Sr. RUTH SUTTER verdanke ich ihre stete Hilfsbereitschaft.

Additional resources for Die Förderung der Forschung und die Geisteswissenschaften

Sample text

So spielt die deutsche Geschichte dann insgesamt eben eine größere Rolle, als ihr eigentlich zukommt. Das hat nicht nur seine Schattenseiten. Ich hatte ja auch betont, daß im 19. Jahrhundert diese Verengung in Reservationen große Leistungen hervorgebracht hat. Aber die Situation hat sich, wie Sie eben selbst sagten, geändert. Bei der Frage der allround-Fächer und der allround-Bezeichnunghandelt es sich wohl um zweierlei. Ich darf das an einem Beispiel illustrieren. , an die neun, mit je einer eigenen Bezeichnung.

Professor Dr. phil. Joachim Ritter Es sei erlaubt, nodt einmal auf die schwierige Frage der Rüootändigkeit oder Nichtrückständigkeit der Geisteswissenschaften einzugehen. Sicher gibt es innerhalb ihrer in der deutschen Universität einfach Gebiete, die zu kurz kommen oder überhaupt nicht berücksichtigt werden. Es fehlen z. B. Lehrstühle für die Geschichte außereuropäischer Kulturen. Die nahezu ausschließliche Berücksichtigung der europäischen Kunst- und Dichtungsgeschichte steht im Widerspruch zu dem, was von der Sache her längst notwendig ist.

Hier muß im, Herr Schieder, nom einmal auf den Vorwurf von vorhin gegen das 19. Jahrhundert mit seinem nationa1staatlimen Prinzip und seinen humanistisch-christlichen Vorstellungen zurückkommen. Die Vorherrschaft dieser Ideen ist, glaube im, doch mit schuld daran, daß man zwar die eigene Vergangenheit einschließ1im Griechenland und Rom kennt, darüber hinaus noch den nahen Orient, daß aber dann, grob gesagt, eigentlich Schluß ist! ) Indologie ja, aber das ganze Gebiet weiter ostwärts? Und schließlim, wie viele indo10gische Lehrstühle gibt es denn in Deutschland?

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 32 votes