Download Die Lösung der linearen gewöhnlichen Differentialgleichungen by Peter Stein PDF

By Peter Stein

1m vorliegenden Buch wird ein Verfahren entwickelt, das die vollstandige "Obertragung der Theorie der statisch bestimmten und unbestimmten Tragwerke auf die Losung von linearen gewohnlichen Differentialgleichungen und simultanen Systemen gestattet. Die Grundzuge dieser Methode wurden erstmals in der Antrittsvorlesung, die der Verfasser am 17. Juni 1966 an der Technischen Hoch schule Wien gehalten hat, mitgeteilt. Die Herausgabe der erweiterten Fassung dieses Vortrages verfolgt mehrere Zwecke. Einmal 5011 das Buch dem scholar en als Erganzung der Vorlesung dienen und ihm zeigen, wie mit geringem theoretischem Aufwand auch viele Aufgaben gelost werden konnen, die bei der Anwendung geschlossener Ansatze ein umfang reiches Studium der spezie11en Losungsmethoden verlangen. Weiterhin solI das Verfahren dem in der Praxis stehenden Ingenieur helfen, die verschiedensten Aufgaben zu behandeln, ohne sich fUr jedes spezie11e challenge immer wieder erneut mit einer besonderen Methode befassen zu mussen, auf deren Erarbeitung der Ingenieur aus Zeitmangel oft verzichten muB. Ein weiterer Grund, diese Arbeit einem groBeren Kreis zuganglich zu machen, ist darin zu suchen, daB mit diesem Verfahren Frageste11ungen behandelt werden konnen, die einer exakten Darste11ung gar nicht zuganglich sind. Auch die Tatsache, daB die mitgeteilte Methode dem Ingenieur die Moglichkeit bietet, in einfacher und anschaulicher Weise die ihm von den Recheninstituten zur Verfugung gestellten Ergebnisse zu uberprufen und zu deuten, warfare fUr die Drucklegung dieses Verfahrens mitentscheidend.

Show description

Read or Download Die Lösung der linearen gewöhnlichen Differentialgleichungen und simultaner Systeme mit Hilfe der Stabstatik: Das Ersatzbalkenverfahren PDF

Similar german_5 books

Rechnergestützter Entwurf hochintegrierter MOS-Schaltungen

Dieses Buch enthält die notwendigen Grundlagen für das Verständnis und den Entwurf hochintegrierter MOS-Schaltungen. Obwohl der rechnerunterstützte Entwurf dabei im Vordergrund steht, werden die notwendigen physikalischen und elektrotechnischen Grundbegriffe nicht vernachlässigt. Auch wird die Herstellung integrierter Schaltungen kurz angesprochen, da ein gewisses produktionstechnisches Verständnis für den Entwurf notwendig ist.

Mathematik für Physiker: Grundkurs

Bei unseren Mathematikvorlesungen für Physiker stellten wir immer wieder fest, daß es zwar eine Fülle vorzüglicher Einzeldarstellungen der verschiedenen ma­ thematischen Teilgebiete gibt, daß aber eine auf naturwissenschaftliche Frage­ stellungen zugeschnittene Zusammenfassung bisher fehlte. Mit diesem ersten Band einer geplanten dreibändigen Gesamtdarstellung wollen wir dem Physiker eine integrierte Darstellung der für ihn wichtigsten mathema­ tischen Grundlagen, wie sie üblicherweise im Grundstudium behandelt werden, an die Hand geben.

Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt

Das Buch vermittelt einen ? berblick ? ber die moderne Kapitalmarkttheorie und verdeutlicht deren Bedeutung f? r unternehmerische Entscheidungen im Investitions- und Finanzierungsbereich. Auch die Zusammenh? nge zwischen Finanzwirtschaft und Rechnungswesen des Unternehmens werden ausf? hrlich er? rtert .

Additional resources for Die Lösung der linearen gewöhnlichen Differentialgleichungen und simultaner Systeme mit Hilfe der Stabstatik: Das Ersatzbalkenverfahren

Example text

Ableitung (K2) am Rande vorschreibt, oder 2 Aussagen tiber die 2. Ableitung befriedigt werden. Sind dagegen mehrere Aussagen tiber die 2. und 3. ), dann sind Ersatzbedingungen zu formulieren. Urn diesen Besonderheiten Rechnung zu tragen, wird von den Gleichungen fUr die Anzahl der Unbekannten u* und der zur VerfUgung stehenden Bedingungsgleichungen b* die Anzahl a

7) und zum Moment Mid"(i = 0) = - SoYo''). Zusammenfassend wird festgesteUt, daB die auftretenden Konstanten beim Anfangswertproblem auf Grund der Anfangswerte stets eindeutig berechnet werden konnen. 2. Randwertproblem 1 Ein Randwertproblem liegt vor, wenn mindestens eine der vorgeschriebenen m Randbedingungen am Ende des Integrationsbereiches vorgeschrieben wird, wahrend die anderen am Anfang des Intervalles vorgegeben sind oder umgekehrt. Bei einer Differentialgleichung 2. Ordnung muJ3 also je eine Randbedingung am Anfang und am Ende des Bereiches erfullt werden (Abb.

B. II I. iia)(i) Die Konstante K dient zur Erfullung einer der 3 bei einer Differentialgleichung 3. Ordnung vorgegebenen Randbedingungen. S. Die ideellen ursiichlichen Schnittlasten der Differentialgleichung 4. Ordnung Bei der Differentialgleichung 4. Ordnung sind aus einer ideellen Ausgangsbelastung Piia ) (Gl. 22) und das ideelle ursachliche Moment MidU(i) zu berechnen. Die ideelle ursachliche Querkraft ergibt sich durch einmalige Integration der Ausgangsbelastung (Gl. I. Entwicklung der ideellen ursachlichen Schnittlasten .

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 21 votes